Archiv der Kategorie: Poetry

Liege

Liegend lebend, richtig, rau
Angst vergrämt des Erfolgs Tau
sicher sitzend in den Lungen
Angst verriegelt Abgesprungen
Nebel licht, der Zug ist weg
abgefahren, Oberdeck
System kaputt, Tradierung tot
wer weiterzieht ist aus dem Lot
die braune Brille passt perfekt
aus rosa erwachsen, alles verdeckt
Schreie verhallen, es ist zu spät
weder Leben, doch Tod, ohne Gerät.

Simulation/Fiktion

Stark durchdacht wird es Rache regnen
gegen die Gegner die lügen wie Sand
vertrocknet, verdammt, verlogen, verlassen
Nichtstun veranlasst den Flächenbrand
Lügen verleugnen die Logik des Lebens
Wenn Wollen wird Wahrheit, der Wille ist schwach
blind und verdorben, zu spät umzukehren
floss bereits alles runter den Bach.

Kein Leben ohne Wahrheit, Simulation/Fiktion
erkauftes Lügen macht Tod erträglich
der Hass ist unendlich, der Krater untragbar
auch enge Freunde scheiterten kläglich
Loslassen, mit Freud in den Untergang stoßen
die Lüge bleibt Lüge, wer dem Führer vertraut
Verlangen, verlassen, verdrehen, verlangen
Steine geschultert, das Haar ergraut.

Das Leben, eine Grauen, zu schlimm um zu sehen
Die Torheit, der Rückschritt, bewusste Devolution
Warum überleben, warum noch glauben?
Kontrolle abgeben, geklärte Situation.

Der Hass bleibt bestehen, die Grenzen zu kappen
die Dummheit, unendlich das leise Geheul
Der Führer des Bösen hat wieder gewonnen
ich geb ihnen freudvoll ein herrliches Seil.

Vergraben

Im dunklen Keller, sitzend, leidend, oben klopft der falsche Sturm
Die Panzer krachen auf den Menschen, brechen Knochen und Verstand
Laut und sichtbar, unsichtbar blind, die Spezies wird stetig entmannt.

Lügen haben falsche Beine
brechen früher oder später
die Menschheit sich vergiftet hat
Säfte verdarben Körper und Geist
töten, töten, töten, töten
will jeder der in den Untergang tanzt.

Mächtig ohnmächtig bleibt jeder der denkt
der Abschaum ist tot, doch treibt wie Morast
Neid zieht uns gezielt in die Arme des Teufels
der viele ist und alles heißt.

dying

Dying in silence
many strong, some weak weak
dictators fleeing
playing hide and seek
destruction of a system not because it is bad
the fall of an empire because it is sad
too weak to see what is brought by the wind
too vain to to think and see their own lies
too dumb and stupid, too evil to drink
the tears that fall from society’s eyes.

locked up in their castles, fearless and blind
forgetting, forgotten, parts of humankind
destroying lives coz it’s the easiest way
forgetting about everyone everyday

if you don’t stand up and shout and fight
you are a bad person, dying at night.

Leugner

Ich denke niemals, also bin ich
sorglos, hirnlos, verbrannt und frei
mit Vollgas in die Wand, Scheinleben
was morgen, geht an mir vorbei

Erleuchtet bin ich, schwach und dämlich
aber denkend, dass ich weiß
auserwählt von höhern Mächten
geh mir weg mit Faktenscheiß

Muss nichts wissen, um zu glauben
Augen zu und durch die Nacht
was nicht sein darf kann’s nich geben
Licht im Hirn wird ausgemacht

Am besten lebt sich’s dumm und sorglos
wer bremst verliert, schwach bin ich nicht
starke Physis, strammer Körper
unverwundbar, kleines Licht

Die Wahrheit ist wie ich’s mir mache
ich glaube nichts das ich nicht weiß
Logik und Fakten, übertrieben
Romantik jetzt um jeden Preis

Wir müssen leben ohne sterben
wer stirbt und leidet ist zu schwach!
lieber zerstör ich alles richtig
bevor ich nur eins richtig mach.

gone

the ship has sunk
the shit still dances
nobody lives, nowhere everywhere
our time is lost, the life is gone
don’t believe what you see
or you’ll be done

he leaned to the right
but got weak from exhaustion
fell into a pit of sweet salt and lies
got out and the rests still sticks onto his shoes
but they walk, and by walking
brush off all the dirt

dumb puppets full of shit dance and sing on the stage
calling themselves leaders but deceive your mind
paradise is lost, have to travel to moon’s garden

friends fall of cliffs, drown in their own shit
smile while they are dying
jump down against hills
too weak to let go, too weak to survive
too weak to see
their own deadly lies

the devil has beaten the whole human soul
not nature, but nurture, natural selection
one loses his life and survives and lives on
one stays at the party and dies and is gone

Hehr

Kann nicht sprechen, starr und wehrlos
dringt die dumme Macht in mich
Ich kenne sie, ich wehrte sie
doch diesmal entbößte sie sich
Kann sie benennen, sehen, fühlen
riechen, Angst und Not Ohnmacht
Ohne Macht verfolgt sie Kinder
ist nicht mehr, es ward gemacht

Mitnichten Nichten, Neffen, Ohnheim
alle grausam bis zum Tod
die Mure bricht den Damm des Lebens
ich rutsche manchmal ohne Not
Die ward gefangen doch im Himmel
ließ sie fortfahren in dem Zug
was hat der Orden für Gebimmel?
setzt es auf postkoitale Wut!

Es wollte mich für sich und immer, ewig
schlimmer geht nicht, nie!
und doch, wer hat dem Tropf entnommen?
Vergessen lassen kann man sie

Man muss nur machen, Macht voll, Muße
Buße tun muss nur sie, mehr
Verfangen im Absprung zum Fuße
denn ich bin tatsächlich sehr hehr

Blind

Killers, thrillers, liars, fucks
dumb and useless, it’s you who sucks
die and I kill you, asshole shit
I hate you, hell you, you fucked up dumb bit
you fly in circles, high and dumb
you dont’d see that you’ve lost every crumb
you’re lost and dead, you’ll die in hell
even though you don’t see your own spell
you’re killing people, liars, fuckers, holes
you’ve lost your minds and you’ve lost your souls
you’ve lost your heart but still feel rich
but you ain’t nothing but a filthy bitch

you’re weak like Hitler, you’r blind like sheep
you cannot escape anymore, in too deep
you wear old feathers that rot like shit
people are what they wear, now we can all see it

I hate you, I hate you, you need to be killed
assassinated quickly, checked and billed
you sold your soul for weakness of mind
you’re nothing else but forever blind.