Archiv der Kategorie: Poetry

Leugner

Ich denke niemals, also bin ich
sorglos, hirnlos, verbrannt und frei
mit Vollgas in die Wand, Scheinleben
was morgen, geht an mir vorbei

Erleuchtet bin ich, schwach und dämlich
aber denkend, dass ich weiß
auserwählt von höhern Mächten
geh mir weg mit Faktenscheiß

Muss nichts wissen, um zu glauben
Augen zu und durch die Nacht
was nicht sein darf kann’s nich geben
Licht im Hirn wird ausgemacht

Am besten lebt sich’s dumm und sorglos
wer bremst verliert, schwach bin ich nicht
starke Physis, strammer Körper
unverwundbar, kleines Licht

Die Wahrheit ist wie ich’s mir mache
ich glaube nichts das ich nicht weiß
Logik und Fakten, übertrieben
Romantik jetzt um jeden Preis

Wir müssen leben ohne sterben
wer stirbt und leidet ist zu schwach!
lieber zerstör ich alles richtig
bevor ich nur eins richtig mach.

gone

the ship has sunk
the shit still dances
nobody lives, nowhere everywhere
our time is lost, the life is gone
don’t believe what you see
or you’ll be done

he leaned to the right
but got weak from exhaustion
fell into a pit of sweet salt and lies
got out and the rests still sticks onto his shoes
but they walk, and by walking
brush off all the dirt

dumb puppets full of shit dance and sing on the stage
calling themselves leaders but deceive your mind
paradise is lost, have to travel to moon’s garden

friends fall of cliffs, drown in their own shit
smile while they are dying
jump down against hills
too weak to let go, too weak to survive
too weak to see
their own deadly lies

the devil has beaten the whole human soul
not nature, but nurture, natural selection
one loses his life and survives and lives on
one stays at the party and dies and is gone

Hehr

Kann nicht sprechen, starr und wehrlos
dringt die dumme Macht in mich
Ich kenne sie, ich wehrte sie
doch diesmal entbößte sie sich
Kann sie benennen, sehen, fühlen
riechen, Angst und Not Ohnmacht
Ohne Macht verfolgt sie Kinder
ist nicht mehr, es ward gemacht

Mitnichten Nichten, Neffen, Ohnheim
alle grausam bis zum Tod
die Mure bricht den Damm des Lebens
ich rutsche manchmal ohne Not
Die ward gefangen doch im Himmel
ließ sie fortfahren in dem Zug
was hat der Orden für Gebimmel?
setzt es auf postkoitale Wut!

Es wollte mich für sich und immer, ewig
schlimmer geht nicht, nie!
und doch, wer hat dem Tropf entnommen?
Vergessen lassen kann man sie

Man muss nur machen, Macht voll, Muße
Buße tun muss nur sie, mehr
Verfangen im Absprung zum Fuße
denn ich bin tatsächlich sehr hehr

Blind

Killers, thrillers, liars, fucks
dumb and useless, it’s you who sucks
die and I kill you, asshole shit
I hate you, hell you, you fucked up dumb bit
you fly in circles, high and dumb
you dont’d see that you’ve lost every crumb
you’re lost and dead, you’ll die in hell
even though you don’t see your own spell
you’re killing people, liars, fuckers, holes
you’ve lost your minds and you’ve lost your souls
you’ve lost your heart but still feel rich
but you ain’t nothing but a filthy bitch

you’re weak like Hitler, you’r blind like sheep
you cannot escape anymore, in too deep
you wear old feathers that rot like shit
people are what they wear, now we can all see it

I hate you, I hate you, you need to be killed
assassinated quickly, checked and billed
you sold your soul for weakness of mind
you’re nothing else but forever blind.

Rütteln

Rütteln, ruttern, Atem, Not
ist man selbst nicht, wer ist tot?
Weiß doch klar, was klärer ist
wird man aber gern verpisst

Träge Träume drängen dicht
vernebeln jedem das Gesicht
wer ist, wird scheitern mit der Not
die Wahrheit, sie ist längst schon tot

Flirrender Spiegel am Horizont
die Erde eine Scheibe, ungewohnt
bewohnen die Dächer und Villen Verbrecher
versammeln und sammeln sich, noch und nöcher!

Der Freund wird zum Feind, er muss ertrinken
die Waffe der Wahrheit lässt jeden sinken

Sterben

Ich kann nicht mehr vernünftig sein
am Leid zerbrach auch diese fein
Hoffnung, ließ los, und sah ein Licht
vergessen lässt sich falsche Sicht
Doch sehe ich nun falsch und klar
dass es nicht sein kann was nicht war
Klar ist die Lüge, immerhin
sie macht im Leben vielmehr SINN

Die Angst vergrämt und lähmt den Leib
die Ratten laufen, hüpfend, feig
und glücklich, fröhlich, immermehr
lieben sich doch das Leben sehr

Was auch bedrängt im dunklen Schatten
die Echos traben durch die Latten
die knarren, knacken, brechen nicht
das Knacken löst sich von dem Licht
er suche nach dem Halt und fasse
doch nichts mehr nötig das man lasse
die Krankheit: Blindheit, Taubheit, stumm
die Fesseln ketten mich herum

Hier sicher, was geht in mir vor?
welch Dunkelheit wallte davor?
die Schatten, Angst und lahme Volten
die wir immer vergessen sollten
zu scharfer Blick für böse Blitze
weitsichtig, Aug verzerrt zum Schlitze
der Eisberg, besser, kann man machen
und Licht den Tag erhellt aufwachen

Die Quere liegt derzeit hierbei
nicht Zukunft, auch nicht was vorbei
die dunklen Schatten fallen dicht
doch sagt‘ ich ich seh nicht mehr nicht

Was geht, wenn nichts geht? Alles dann
Man kann nur warten, bis man kann
der Tod ist besser als das Leben
zum Leben s’Leben musst aufgeben
Der Lebenstrieb führt uns zum Tod
der Sinn geriet weit aus dem Lot
Verdammnis, Lüge wird nun wahr
die letzten Jahre, wunderbar

Das Wort verstummt, das Licht zerbrochen
gefrieren mir die jungen Knochen
verlähmt und sterbend, jedermann
die Menschheit nun aussterben kann.

Carrots

the carrot is rotten
the mule is sick
past should be forgotten
put down the stick
the mule is rotten
the carrot is sick
empires forget
to play their trick

Darwin’s dream is a nightmare
that will never stop
can you run up a hill
without a top?
adaptation and losing
you ain’t weak
mindfully chosing
to hide the cheek

poor mad creatures
who got overrun
by aggressive features
to destroy the sun.

death

darkness falls in my mind
nobody calls, nor is kind
we’re stuck in the past and the past is the way
the future is fake, throw it all away

stories unite and internet kills
hold on to drugs that deceive our wills

take only what converts to life and peace
but real life of nothing, the only release

don’t build, destroy, make it all go away
we lied to our needs, they are not to stay
we rose high, many fell, but we had wings of wax
all is burnt, melting down, this planet our ex
some stay on, many die, ground zero will appear
we lost God and our voice, so no one is left here

darkness crawls in my soul, shatters hope, no way out
darkness surrounds me, everywhere, no way out
darkness all around us, throw your shades all away
see the abyss of death, how it washes us away.